Kostenfreies Webinar:

Psychosynthese – Ressourcen für mehr Leichtigkeit im Leben
„Schätze bergen statt Lasten schleppen“

Termin: 22. März 2024 von 18:30 – 19:30

Psychosynthese – Ressourcen für mehr Leichtigkeit im Leben
„Schätze bergen statt Lasten schleppen“

Referentin: Pamela Emmerling

Kurstermin:   22. März 2024
(18:30 – 19:30 Uhr)

ONLINE WEBINAR: über ZOOM

Kursbeitrag:  kostenfrei

Buchungsbedingungen

Wir ersuchen Sie um rechtzeitig Anmeldung. Im Anschluß erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit allen notwendigen Informationen für den Online-Kurs.
Das Recht auf Programmänderung ist in zwingenden Fällen vorbehalten.
Bei mindestens 90%iger Anwesenheit am Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

JETZT ANMELDEN

Die Alltagsaufgaben würden schon ausreichen, aber für viele von uns kommen noch weitere Belastungen dazu: Fürsorge für andere Menschen, gesundheitliche Probleme oder die Sorge um die globale Situation. Wer kann das über Jahre aushalten?

Dabei ist alles in uns angelegt für ein gelingendes Leben.
„Der Mensch ist im Grunde heil“ heißt es in der Psychosynthese.
Lasst uns gemeinsam auf Schatzsuche gehen – der Innere Reichtum ist unermesslich!

siehe auch >>> Fortbildung und (Selbst)Coaching-Seminar in Psychosynthese
Wien 24.-26. Mai 2024
https://www.seminarediebewegen.at/psychosynthese/seminar-psychosynthese/

Pamela Emmerling: „Seit mehr als 30 Jahren arbeite ich zu den Themen der Psychosynthese und seit 10 Jahren bieten wir dazu Kurse in Wien an. Viele Menschen haben sich inspirieren lassen und sind ein gutes Stück ihren Zielen nähergekommen. Die Sorge vor den „Psychothemen“ hat schnell der Freude Platz gemacht, die eigenen Möglichkeiten zu entdecken. Hinter den Problemen das eigene Potential zu erkennen ist ein Moment unermesslichen Reichtums. Mir persönlich ist es eine Ehre, diesen Prozess begleiten zu können.“

Jede Weiterbildung verändert Menschen, aber dort stehen die Inhalte im Vordergrund. In den Psychosynthesekursen ist das anders: die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt mit ihren aktuellen Themen. Im geschützten Raum lernen sie, Schwierigkeiten in Beruf und Leben zu thematisieren und den fruchtbaren Anteil darin zu nutzen. 

Wir alle tragen eine Reihe von belastenden und hemmenden Impulsen aus unserer Vergangenheit mit uns. 

PädagogInnen wissen, wie groß der Einfluss von Kindheit und Jugend für das gesamte Leben sein kann. 

Ein gelingendes Leben verlangt von uns, die verdrängten Anteile zu erkennen und auf behutsame Weise in positive Impulse zu verwandeln. Wenn wir das geleistet haben, können wir auch den Menschen im Außen wirklich Partner sein. Ganz besonders im pädagogischen Bereich erlebt man die Schubkraft, die von einem geklärten Inneren ausgeht.  

„Gegenwart ist die Zeit,
in der wir versuchen, die Vergangenheit loszuwerden,
um endlich eine Zukunft zu haben.“ (S. Lück)

Nach oben scrollen